Die DLRG OG stellt sich vor

 Sehr geehrte Interessierte,

im Folgenden möchten wir, die DLRG Ortsgruppe (OG)  Heuchelheim, unseren Verein vorstellen.

Beginnen möchten wir beim Ursprung. Am 21. März 1966, vor über 40 Jahren, fand die Vereinsgründung mit 18 aktiven Gründungsmitgliedern statt. Ein paar davon sind auch heute noch Vereinsmitglieder.

Bis 1972 waren wir, wie jetzt auch wieder, eine Ortsgruppe, die in der näheren Umgebung ihre Vereinsstätten in verschiedenen Bädern hatte. So wurde früher der Übungsabend im Volksbad Gießen, Freibad Kleinlinden, Hallenbad Waldgirmes und Wetzlar durchgeführt. Auch die nähere Umgebung profitierte von der OG Heuchelheim. So entstand mit Eröffnung des Hallenbades in Rodheim-Bieber ein Stützpunkt, später eine eigene Ortsgruppe Biebertal, die zahlreiche Unterstützung aus Heuchelheim in der Anfangsphase bekam.

1972 konnten wir dann endlich unser eigenes Hallenbad in Heuchelheim miteröffnen. Dies führte zu einem Mitgliederschub, und so konnten in den folgenden Jahren weitere Bereiche aktiv begleitet werden. Einer dieser Bereiche war der Wachdienst am Heuchelheimer Südsee. Dieser wurde zunächst in einem provisorischen Wachgebäude durchgeführt, einem Bauwagen. Über ein eigenes Boot 1973 folgte dann 1980 ein Stationsgebäude am See. Es dient heute noch als Unterkunft am See und hat so einige Hochwasser der Lahn und Einbrecher unbeschadet überstanden.

Ein weiteres Aufgabengebiet wurde in den 70er Jahren der Tauchsport. Es gab einige aktive Mitglieder, die die Welt von unten sehen wollten. Diese aktive Truppe beschaffte 1980 einen alten ausgemusterten Polizei VW Bus und baute ihn in vielen ehrenamtlichen Stunden zu unserem ersten Einsatzwagen um. Im September 1980 folgte dann vom Landrat die offizielle Ernennung zur Rettungstauchergruppe.

Wachsende Ansprüche, aber auch Platzmangel machten es nötig, dass wir 1986 unsere Unterkunft neben der Feuerwehr einweihten, die in vielen ehrenamtlichen Stunden errichtet wurde. In den 80er Jahren kam ein neues Steckenpferd der OG hinzu: der Rettungssport. So konnte Anfang der 90er Jahre erstmals eine Mannschaft zu den Deutschen Meisterschaften nach München fahren. Dieser Erfolg blieb Vielen über Jahre hinweg ein unvergessliches Erlebnis. Dies führte dazu, dass wir in den folgenden Jahren weiterhin auf die Deutschen Meisterschaften hintrainierten.

Die folgende Zeit war dann nicht so spektakulär wie die ersten Vereins-Jahre. 1997 feierten wir zusammen mit der Gemeinde das 25-jährige Bestehen des Heuchelheimer Hallenbades mit Modenschau, Nachtschwimmen und Vergleichswettkampf.

1999 kamen erste Gerüchte auf, dass das Hallenbad nicht mehr gerettet werden könnte. Politiker der Gemeinde stempelten das ganze als blinden Aktionismus ab, was sich aber leider mittlerweile bewahrheitet hat. Im Jahr 2000 fand ein 24 Stundenschwimmen statt, bei dem insgesamt 28.000, damals noch DM, an Spenden zusammen kam. Leider kein schlagkräftiges Argument für die Gemeindegremien.

2001 konnten wir dann die DLRG Bezirksfamilie in Heuchelheim zum 75 jährigen Bestehen des Bezirkes Giessen-Wetterau-Vogelsberg begrüßen. Im Nachhinein ein sehr schönes Fest, welches aber auch durch unsere Mitarbeit geprägt war. Es regnete an beiden Tagen leider sehr viel. Daher fanden auch nicht sehr viele Besucher aus Heuchelheim den Weg zu uns. Ende Oktober 2002 wurde dann unser Mitgliederschwund besiegelt. Durch den einstimmigen Beschluss der Gemeindgremien wurde beschlossen, das Bad zum 31.12. zuschließen. Auch eine große Demostration mit über 500 Personen konnte die Gremien nicht umstimmen.  Nach zwei kläglichen Versuchen privater Badbetreiber wurde unser Hallenbad im März 2005 bis auf weiteres geschlossen. Neue Impulse das Hallenbad wiederzueröffnen liefen an. Sie haben allerdings noch nicht die erhoffte Unterstützung der Heuchelheimer Bevölkerung bekommen. Darum warb die OG zusammen mit dem Trägerverein Bürgerbad Heuchelheim für die Wiedereröffnung des Hallenbades. Beispielsweise organisierte der DLRG-Jugendvorstand 2007 in Zusammenarbeit mit dem Trägerverein eine Benefizveranstaltung „Rock’n Roll for Swimmingpool“ im und am Heuchelheimer Hallenbad. Es gab einen Infotag, Frühschoppen sowie als Highlight ein Konzert im Bad.

Mittlerweile steht bedauernswerter Weise fest, dass das Heuchelheimer Hallenbad nicht wieder geöffnet wird. So ist DLRG OG Heuchelheim nun wieder auf die Schwimmbäder im Umkreis angewiesen.

Viele Aktivitäten der DLRG haben in der Gesellschaft einen hohen Stellenwert. So ist die OG in vielen Bereichen engagiert und bietet geraden jungen Menschen viele Möglichkeiten. Die vielfältigen Aktivitäten reichen von Schwimmkursen über Rettungsschwimmen, Tauchen, Unterwasserrugby bis hin zu Ferienspielaktionen.

Hier finden Sie die Satzung unserer Ortsgruppe Heuchelheim.